Fürstenwerder – kurz vor dem Fest.

Wer sich in diesen Tagen Fürstenwerder nähert, wird überrascht sein vom frischen Wind, der durch den Ort weht. Vielerorts ist, im ansonsten doch eher beschaulichen Fürstenwerder, rege Betriebsamkeit zu spüren. Dem einen oder anderen Einwohner ist anzumerken, dass sich sein Adrenalinspiegel auf einem völlig anderen Niveau als normalerweise befindet. Und das alles nur wegen der Geburtstagsfeier, die kurz bevor steht. Denn, weil es ein kugelrunder Geburtstag ist, soll es eine Feier werden, wie es sie nur alle 100 Jahre gibt.

Aber jetzt erst einmal der Reihe nach: im Brandenburgischen Landesarchiv in Potsdam gibt es eine Urkunde von 1319, in der Fürstenwerder erwähnt wird. Und weil diese Urkunde das älteste erhaltene Dokument ist, in dem Fürstenwerder namentlich vorkommt, gilt sie als Geburtsurkunde der Ortschaft.

Feiern in Fürstenwerder

Die zwischen heute und damals liegenden 700 Jahre waren nicht nur eine lange Zeit. Es ist viel passiert in diesen Jahren. Königreiche kamen und gingen, ein Kaiserreich entstand und verschwand, es gab fette Jahre und magere und durchwachsene. All diese geschichtlichen Ströme und Umbrüche veränderten auch den Ort Fürstenwerder immer wieder – denn Fürstenwerder mischte begeistert mit in den 700 Jahren Geschichte. Fürstenwerder war immer mittenmang.
Und weil das so war, steht die Geburtstagsfeier für Fürstenwerder unter dem Motto:
700 Jahre Mittenmang, Fürstenwerder 1319 – 2019.

Marke Fürstenwerder

Ein umfangreiches, reich bebildertes Buch zum Jubiläum ist schon erschienen. Es gibt informative und unterhaltsame Einblicke in die spannende Geschichte des Ortes. Ob als Grenzfeste oder als regionaler Knotenpunkt, Fürstenwerder war immer mittenmang im Zeitgeschehen. Und seine Bürger haben fröhlich mitbewegt.
Selbst von Kriegen, Seuchen oder Bränden haben sie sich durch Tatkraft und Optimismus immer wieder erholt und ihr Dorf weiterentwickelt. Dadurch ist Fürstenwerder erhalten geblieben und konnte vielen Generationen eine gute Lebensgrundlage bieten.

Das Buch können Sie käuflich erwerben. Weitere Infos dazu auf der Seite Verkaufsangebote.

Buch 700 Jahre Fürstenwerder

Damit niemand im Feierjahr einen Termin verpasst, wurde auch ein Fürstenwerder-Kalender 2019, der alle wichtigen Termine enthält und das vielfältige Leben von Fürstenwerder in Vergangenheit und Gegenwart darstellt, herausgegeben.

Auch den Kalender können Sie käuflich erwerben. Infos finden Sie ebenso auf der Seite Verkaufsangebote.

Kalender 700 Jahre Fürstenwerder

Aber jetzt sind wir Mittenmang in der wirklich heißen Vorbereitungsphase: das Wochenende vom 14. bis 16. Juni 2019 wird das zentrale Feierwochenende sein und dieser Termin rückt immer näher.
Seit mehr als zwei Jahren laufen die Vorbereitungen, viele Bürger engagieren sich in vielen verschiedenen Bereichen. Es gibt ein Festkomitee, das sich regelmäßig trifft und der Ortsvorsteher Dirk Kammer denkt kaum noch an etwas anderes.

Banner 700 Jahre Fürstenwerder
Programm-Flyer 700 Jahre Fürstenwerder

Anzeige und Download des Programms als PDF (324 kByte, verlustfreie Vergrößerung möglich)

Es ist aber auch eine Menge geplant für das Wochenende:

Schon am Freitag, dem 14.06., beginnt es stimmungsvoll: im Saal am Sportplatz wird um 19.00 Uhr der Film „Gundermann“ gezeigt. Ab 20.00 Uhr heizt DJ Frank Schütze im großen Festzelt auf der Festwiese den Besuchern ein. Um 23.00 Uhr beginnt auf der Festwiese eine spektakuläre Lasershow. Zum Glück ist um 02.00 Uhr Schluss – denn für das Samstagsprogramm sollte man fit sein.

Der Samstag beginnt um 10.00 Uhr mit einem Regional- und Trödelmarkt in der Kirchstraße, bei dem auch die Büchermeile von Nils Graf nicht fehlen wird.
Die Ateliers der Künstler und Kunsthandwerker werden genauso geöffnet sein wie die Kirche, das Heimatmuseum und die Schule. Überall erwarten die Besucher interessante Ausstellungen und Führungen.
Um 11.00 Uhr ist es dann soweit: der Festumzug beginnt an der Schule und zieht zweimal durch den ganzen Ort. In verschiedenen, liebevoll gestalteten Bildern werden 700 Jahre Fürstenwerder-Geschichte erzählt. Vorm Heimatmuseum werden diese Bilder moderiert. Die Schalmeien Kapelle „Zum Fuchsgrund“ Petershagen e. V. führt den Festumzug an und begleitet ihn musikalisch.

Um 12.00 Uhr beginnt auch die Feier auf dem Festplatz (neben dem Sportplatz gelegen): mit Spiel und Spaß für Jung und Alt. Hüpfburgen, Spielmobile, Kinderschminken, der MitMachZirkus vom Clown Marco und noch vieles mehr werden die Gäste erwarten.
13.15 Uhr wird die Feier im Festzelt vom Ortsvorsteher Dirk Kammer offiziell eröffnet.
Und sofort im Anschluss beginnt der „Fürstenwerder Cocktail“, ein buntes Unterhaltungsprogramm. Das Blechblasensemble „Takt und Ton“, Kinder der Grundschule, der Kindergarten und die Grundschule, die Kindergarde des Karnevalklubs Fürstenwerder e.V., der Chor der Kirchengemeinde und Country-Ulli („Ulli“ Lube) werden für Stimmung sorgen.
Um 15.00 Uhr beginnt auf dem Sportplatz ein Kreisoberliga-Fußballspiel des SC Parmen/Fürstenwerder. Spektakuläre Torraumszenen sind garantiert.
Um 15.30 Uhr zeigt Clown Marco auf der Festwiese sein ganzes Können in einer lustigen Show.
Spektakulär geht es um 17.00 Uhr auf der Freilichtbühne weiter: ein Ensemble des
Mecklenburgischen Staatstheater aus Schwerin führt Auszüge aus dem „Fürstenwerder-Theaterstück“ Vor dem Fest, nach dem gleichnamigen Roman von Saša Stanišić, auf.
Um 20.00 Uhr beginnt dann die lange Partynacht mit der Ostseewelle Showband „Skyline“ und dem DJ Frank Schütze im Festzelt.

Am Sonntag klingt das Fest feierlich aus.
Um 10.00 Uhr findet in der Feldsteinkirche von Fürstenwerder ein Festgottesdienst statt. Zwischen 10.00 und 14.00 Uhr gibt es auf der Festwiese einen musikalischen Frühschoppen mit den Tollensetaler Blasmusikanten.

So soll sie werden, die Geburtstagsfeier für Fürstenwerder: mit einem tollen, abwechslungsreiches Programm, das für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Und weil bis zum 14. Juni nicht mehr so viel Zeit ist, geht bei dem einen oder anderen der Festveranstalter der Adrenalinspiegel eben nach oben.
Wer sich informieren möchte, wie weit die Vorbereitungen sind, kann hier auf der Seite Mittenmang – vor dem Fest oder auf Facebook sehen, was gerade passiert.

Wer noch Lust hat, sich aktiv am Festumzug zu beteiligen, wer einmal Edelfräulein oder Schurke sein möchte, kann sich an Ines Klingbeil ines.klingbeil@gmail.com wenden.

Das Buch und der Kalender sind online unter fuerstenwerder-info@t-online.de sowie vor Ort in der Bäckerei Ihlenfeldt, der Buchhandlung von Nils Graf und dem Heimatmuseum zu erwerben.

Damit Sie am Festwochenende in Fürstenwerder überall Mittenmang sein können, gibt es einen Flyer, der alle Aktivitäten, Attraktionen und Ereignisse gebündelt bereithält. Er enthält auch einen Lageplan, der Ihnen die Orientierung in Fürstenwerder erleichtert.
Diesen Flyer für das Festwochenende in Fürstenwerder finden Sie in allen Tourismus-Informationsstellen der Uckermark sowie in vielen öffentlichen Einrichtungen. Auszüge daraus können Sie hier als PDF herunterladen:

Anzeige und Download des Programms als PDF (324 kByte, verlustfreie Vergrößerung möglich)

Tourismusverein Fürstenwerder Seenlandschaft e.V. | Ernst-Thälmann-Straße 26 | 17291 Nordwestuckermark - Fürstenwerder
Telefon: 039859 202 | Fax: 039859 63006 | E-Mail: info@fuerstenwerder-seengebiet.de
Datenschutzerklärung